Im Frühling vom Schachen nach Theinselberg

Kurz und schön!

Der Schachen liegt ca. 3 KM westlich vom Hauptort Ottobeuren im Unterallgäu entfernt und diente hier als Ausgangspunkt. Parkmöglichkeiten findet Ihr direkt bei den Tennisplätzen gegenüber des Weihers und der Gaststätte. Im Sommer ist der Weiher durchaus für die ein oder andere Erfrischung gut!

Von hier aus können verschiedene Fusswege genommen werden, ich entschied mich an jenem ersten wirklichen Frühlingsabend ins weiter westlich gelegene Theinselberg zu laufen. Der Weg dorthin bietet viel Abwechslung, weil Ihr von Feld- und Schotterwegen über normale Teerstrassen bis hin zu kleinen Waldwegen alles dabei habt. Die Vegetation ist vielseitig und Ihr habt eben flaches Wiesenland mit kleinen Flüssen gepaart mit nem kleinen Panoramahügel mit einer super weitsicht an schönen Tagen und Felder an sonnenbeleuchtenden Hängen. Den von mir gegangenen “Weg des Leidens” *lach* seht Ihr ja bereits auf der Karte, die reine Gehzeit betrug insgesamt knapp 2 Std. im gemütlichen und lockeren Feierabend-Schritttempo. Mit Bilder knipsen und kleinen Pinkelpausen auf den nicht ausgeschilderten Toiletten, war ich von 18:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr unterwegs, ehe ich mich wieder am Ausgangsparkplatz wiederfand.

Ergebnisse:

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 149 anderen Abonnenten an

flosenART Verfasst von:

Hallo, ich bin flosenart und bin nun gestorben.

2 Kommentare

  1. 11. Februar 2014
    Antworten

    Das ist wirklich kurz und knapp erzählt.
    ABER: alle wichtigen Info´s sind vorhanden und Du hast (wieder einmal) schöne Ergebnisse festgehalten.

    • flosenART
      11. Februar 2014
      Antworten

      Dankeschön! Ja war ja nur ein kleiner Spaziergang, da gabs nicht viel zu erzählen diesmal. Und Bilder sagen mehr als 1000 Worte 😉

Kommentar verfassen