GpsPrune – Schnippeldieschnapp, Karte ab!

Fazit

6. Fazit

Kurz und knapp: GpsPrune erfüllt für mich genau das was es soll. Ich suchte ein kostenloses Tool, mit dem ich einfach, schnell und ressourcenschonend meine aufgezeichneten GPS-Tracks bearbeiten kann. Genau diesen Zweck erfüllt die Software in allen Belangen. Zuverlässig und sehr schnell! Dabei ist es völlig egal, ob ich gerade Windows 10 von meiner externen USB-Platte gebootet habe oder mich im OSX bewege. Die Oberfläche und das Vorgehen sind redundant und eben betriebssystemunabhängig.

Klar, es ist keine Augenweide. Für die Designfetischisten unter uns wird das Programm wohl nichts sein. Aber mir geht es hier um die reine Funktionalität! Wer also seine GPS-Tracks weiterverarbeiten möchte, der sollte hier durchaus mal einen Blick riskieren. Ich bin komplett darauf hängen geblieben.

Abschließend hoffe ich, dass ich evtl. dem ein oder anderen im Umgang mit GpsPrune erleichtern konnte, da ich mich zu Beginn selbst recht schwer darin zu Recht finden konnte. In diesem Sinne. Haut rein!

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 156 anderen Abonnenten an

dasFLOSEN Verfasst von:

Meine Name ist Florian Schickling, der sogenannte "ich"-Part von "dasFLOSEN" und Autor sowie Knipser meines Blogs dasflosen.de. Grundsätzlich bin ich einfach gerne unterwegs, verbringe viel Zeit in der Natur und versuche schöne Momente und Eindrücke mit einer Systemkamera von Sony festzuhalten. Jeder Ausflug hat seine eigene Geschichte zu erzählen und da ich selbst das alleinige Betrachten von Bildern langweilig finde, kam mir die Idee mit dem Niederschreiben. Dieser soll nicht nur unterhalten, Eindrücke schildern und Bildmaterial liefern, sondern zugleich auch als Informationsquelle für mich, für die Interessierten unter Euch oder für die Nachwelt dienen.

3 Kommentare

  1. Antonio
    15. April 2018
    Antworten

    Hallo Florian

    Vielen Dank für diese ausführliche deutsche Anleitung. Allerdings klappt bei mir etwas noch nicht: Das zusammenführen von verschiedenen Tracks.

    Ich habe mit http://map.wegeundpunkte.de/ einen Track erstellt und als Track exportiert. Dann habe ich diesen Tack mit GPSPrune geöffnet und eine zusätzliche Punktreihe aufgezeichnet. Nun habe ich ja 2 Trackabschnitte. Diese möchte ich gerne verbinden.

    Folgendes habe ich versucht:
    1. Bereich->alles markieren
    2. Trackabschnitte zusammenführen

    Meine Erwartung wäre jetzt gewesen, dass aus diesen beiden Tracks jetzt einer geworden wäre. Allerdings kommt die Meldung: „Es wurden keine Verbindungen gemacht. Es gibt jetzt 2 Trackabswchnitte.“ Kannst Du mir helfen? Eine Antwort würde mich freuen.

  2. Antonio
    15. April 2018
    Antworten

    … Und gleich noch eine Frage:
    Ich möchte die Verbindung zwischen Punkt 199 und 200 aufheben, so dass ich nacher 2 Trackabschnitte habe. Wie kann ich das machen?

    • 15. April 2018
      Antworten

      Hallo Antonio,

      zuerst mal Danke, dass Dir der Artikel weitergehofen hat. Bezüglich Deiner Frage müsste ich selbst mal die Tage schauen. Ist schon länger her, dass ich die Software genutzt habe um es aus dem Stehgreif zu beantworten. Mit dem zweiten Schritt hätte ich allerdings auch erwartet, dass die Tracks danach „verschmolzen“ sind.

      Grüße Florian

Kommentar verfassen