Tromsø – Zurück im nördlichen Norwegen 2018

Ringvassøya

Unsere Ausflüge nördlich von Tromsø in die Region Ringvassøya waren seitens des Wettergottes nicht unbedingt gesegnet und das obwohl wir jeden Abend unsere Teller ausschleckten!
Immer wenn wir in diese Gebiete aufgebrochen waren, lies Er/Sie/Es es regnen oder schneien. Aber gut… wir sind zwar bekanntlich Zwei ganz süße Gestalten, aber eben auch nicht aus Zucker.
Direkt zu Beginn bogen wir auf die Passstraße in Richtung Skulsfjørd ein. Die Straße kann ich nur empfehlen. Auch bei Schneefall ist diese gut befahrbar und zeigt sich von einer schönen Seite.

Kamera: ILCE-7M3 Datum: 31.10.2018 - 16:21 Uhr Brennweite: 35mm Blende: f/1.8 Zeit: 1/500 sec ISO: 1250

Kamera: ILCE-7M3 Datum: 31.10.2018 - 16:17 Uhr Brennweite: 35mm Blende: f/1.8 Zeit: 1/640 sec ISO: 1250

Da wir chronologisch gesehen am vorletzten Tag diese Straße befuhren, haben wir etwas improvisiert. Die uns vorgenommene Wanderung ließen wir saußen, da es

a) regnete,
b) wir zu dem Zeitpunkt schon einige Kilometer in den Beinen hatten und
c) wir auch irgendwie keine Lust darauf hatten.

Trotzdem gab es in der Bucht von Skulsfjørd eine kleine Anhöhe, von der aus sich uns ein schöner Rundumblick bot. Bis nach oben liefen wir in etwa 30 Minuten. Also nicht allzu anstrengend. Bei dem Wetter aber genau richtig.

Kamera: ILCE-7M3 Datum: 31.10.2018 - 15:43 Uhr Brennweite: 35mm Blende: f/1.6 Zeit: 1/800 sec ISO: 2500

Kamera: ILCE-7M3 Datum: 31.10.2018 - 15:36 Uhr Brennweite: 35mm Blende: f/1.6 Zeit: 1/200 sec ISO: 200

Kamera: ILCE-7M3 Datum: 31.10.2018 - 15:41 Uhr Brennweite: 35mm Blende: f/1.6 Zeit: 1/80 sec ISO: 200

Wie schon erwähnt, bot die kleine Anhöhe einen umfangreiches und sehenswertes Panorama.

Kamera: ILCE-7M3 Datum: 31.10.2018 - 15:11 Uhr Brennweite: 16mm Blende: f/5 Zeit: 1/40 sec ISO: 500
Kamera: ILCE-7M3 Datum: 31.10.2018 - 14:29 Uhr Brennweite: 18mm Blende: f/8 Zeit: 1/50 sec ISO: 400
Was wir ebenfalls ausließen ist der Tipp unserer AirBnB-Vermieterin. In der Google-Karte auf der ersten Seite habe ich dort einen „weißer Strand“ eingezeichnet. Ihrem persönlichen Lieblingsplatz. Die Straße endet in Skulsfjørd und von dort aus wäre es zu Fuss weitergegangen. Aber wie schon erwähnt, unsere Lust bei Regen hielt sich in Grenzen *lach*.

Als nächstes wäre das Ziel eigentlich Skarsfjørd gewesen, welches wir aber nie erreichen sollten. Der Grund war simpel. Um dorthin zu gelangen, mussten wir einen Pass in Angriff nehmen (ja man fährt viele Pässe wenn man die Hauptstraßen verlässt), welcher allerdings witterungsbedingt gesperrt war. Schon auf dem Weg zum Pass fuhren wir auf blankem Eis.

Kamera: ILCE-7M3 Datum: 02.11.2018 - 15:48 Uhr Brennweite: 35mm Blende: f/5 Zeit: 1/13 sec ISO: 320

Kamera: ILCE-7M3 Datum: 02.11.2018 - 15:50 Uhr Brennweite: 35mm Blende: f/2.5 Zeit: 1/40 sec ISO: 320

Somit standen wir also bei der Passauffahrt vor heruntergelassenen Schranken. Die Norweger werden schon wissen, wann ein Pass nicht mehr befahrbar ist *grübel*.

Kamera: ILCE-7M3 Datum: 02.11.2018 - 15:16 Uhr Brennweite: 35mm Blende: f/8 Zeit: 1/50 sec ISO: 400

Die Fahrt war’s trotzdem wert! Wir legten immer wieder kleine Pausen ein um uns die Gegend genauer anzusehen. Vorbei an den norwegentypisch roten Hütten, alte Häuser oder alte Schiffswracks. Erinnerte mich teilweise ein wenig an den östlichen Teil der Lo… *schon gut!*

Kamera: ILCE-7M3 Datum: 02.11.2018 - 15:31 Uhr Brennweite: 35mm Blende: f/8 Zeit: 1/20 sec ISO: 400

Kamera: ILCE-7M3 Datum: 02.11.2018 - 16:05 Uhr Brennweite: 20mm Blende: f/20 Zeit: 8 sec ISO: 50

Kamera: ILCE-7M3 Datum: 02.11.2018 - 16:16 Uhr Brennweite: 35mm Blende: f/2.5 Zeit: 1/40 sec ISO: 400

Wikiloc-Ringvassøya:

Inhaltsverzeichnis

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 149 anderen Abonnenten an

dasFLOSEN Verfasst von:

Meine Name ist Florian Schickling, der sogenannte "ich"-Part von "dasFLOSEN" und Autor sowie Knipser meines Blogs dasflosen.de. Grundsätzlich bin ich einfach gerne unterwegs, verbringe viel Zeit in der Natur und versuche schöne Momente und Eindrücke mit einer Systemkamera von Sony festzuhalten. Jeder Ausflug hat seine eigene Geschichte zu erzählen und da ich selbst das alleinige Betrachten von Bildern langweilig finde, kam mir die Idee mit dem Niederschreiben. Dieser soll nicht nur unterhalten, Eindrücke schildern und Bildmaterial liefern, sondern zugleich auch als Informationsquelle für mich, für die Interessierten unter Euch oder für die Nachwelt dienen.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen